<- Kapitel 2 // Kapitel 4 ->


Der Bär und die Prinzessin waren erst eine kurze Strecke gewandert, da tauchte ein Schneehase an ihrer Seite auf.

 

Anwendung: Spiel über den Schneehasen – Tablet. (Oder im Buch: Das Kind erhält Informationen über den Schneehasen und ein interaktives Spiel wird gestartet) – z.B. ein Wörterspiel.

 

„Hallo Bär, ihr seid spät dran!“, begrüßte sie der Schneehase.

„Jetzt mal keine Hektik, wir sind wunderbar im Zeitplan“, brummte der Bär.

„Guten Tag lieber Schneehase“, grüßte die Prinzessin.

„Prinzessin, stets zu diensten“, der Schneehase machte einen Knicks.

„Warum begleitest du uns?“, fragte die Prinzessin.

„Weil ich den Weg kenne und der Bär sich manchmal verirrt, weißt du! Er hat nicht einen so tollen Orientierungssinn, dafür ist er stark und kann euch beschützen.“

„Das habe ich gehört Herr Schneehase, das ist nicht nett!“, grummelte der Bär beleidigt.

„Aber es ist die Wahrheit. So, ich zeige euch den Weg!“. Mit diesem Satz sprang der Hase auf den Kopf des Bären und zog ihn am rechten Ohr.

„Aua, doch nicht so grob!“, brummte der braune Riese.

„Tschuldigung!“, sagte der Hase, dann drehte er sich zur Prinzessin um und flüsterte.

„Er ist wirklich der stärkste Bär weit und breit, aber manchmal kann er auch eine ziemliche Mimose sein.“ Er kicherte leise und die Prinzessin musste sich zusammenreißen nicht auch zu kichern, denn sie wollte nicht unhöflich sein. Dafür mochte sie den Bären zu gern.

„Richtung Nordost, zu den Schattenwäldern!“, wies sie der Schneehase an.


<- Kapitel 2 // Kapitel 4 ->